Das adesso mobile-Holodeck

Mit einem Collaboration Tool haben Teams an verschiedenen Orten die Möglichkeit, in einem gemeinsamen Kommunikations- und Datenraum effizient zu arbeiten. Remote Collaboration ist ein kritischer Erfolgsfaktor bei der Organisation und Steuerung komplexer Projekte.

Die Öffnung dieses digitalen Raums für Kund:innen ermöglicht ein gemeinsames Arbeiten an Produkten, die Präsentation von Ergebnissen und eine direkte Kommunikation. Es ist nur die logische Erweiterung der digitalen Zusammenarbeit, die vor allem im agilen Projektkontext und den entsprechenden Kommunikationsstrukturen immer mehr an Bedeutung gewinnt – wir alle haben nicht zuletzt in der Pandemie erlebt, welche zentrale Rolle Collaboration Tools wie Microsoft Teams, Google Meet oder Slack in unserer täglichen Kommunikation übernommen haben.

Deren Funktionen und Features gehen mittlerweile weit über die klassische Videokonferenz hinaus und stellen für Unternehmen, ihre Mitarbeiter:innen und Kund:innen oft ein völlig neues und alternatives Kommunikationsökosystem dar.

Die Begegnung in der dritten Dimension

Eine Spielart der Remote Collaboration transportiert diese zweidimensionalen Räume in die dritte Dimension beziehungsweise das viel zitierte „Metaverse“. Zu sehen ist dies in unserem virtuellen Conference- und Meeting-Space, dem „Holodeck“, auf dessen Basis wir sowohl die inhaltlichen als auch technischen Potentiale der XR-Collaboration erproben und für uns und unsere Kund:innen erlebbar machen.

Fast wie in echt

Innerhalb des Holodecks stehen mehrere Räume für Präsentationen oder gemeinsame Arbeitssitzungen zur Verfügung, die mit individuell gestaltbaren Avataren genutzt werden können. Die User Experience bedient sich – ganz in skeuomorphistischer Tradition – der Abläufe aus der echten Welt: Nach einem ersten Zusammentreffen in der grosszügigen Lobby können je nach Veranstaltung und Format unterschiedliche Räume betreten werden. Neben einem grossen Auditorium für Präsentationen oder Schulungen stehen im Collaboration Tool Meeting-Räume für die direkte Kommunikation und Arbeitssitzungen zur Verfügung. Besonders beliebt ist das Kaminzimmer, das sich hervorragend für informelle Meetings und Networking in kleinerer Runde eignet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Collaboration Tool Holodeck: Nicht nur mit VR-Brille

Das Holodeck ist dabei nicht auf VR-Brillen wie die Oculus Quest beschränkt – alle Funktionen lassen sich auch auf „normalen“, halbwegs aktuellen Smartphones, Tablets sowie Windows- und Mac-Systemen nutzen, auch wenn sich die Immersion, das intensive Eintauchen in die virtuelle Realität, nur mit einem entsprechenden Headset einstellt. Zusätzlich wird die gemeinsame Arbeit an dreidimensionalen Objekten, die von allen Seiten betrachtet, betreten oder manipuliert werden sollen, erst mit vollwertiger VR-Ausrüstung wirklich sinnvoll. Um genau diesen Use Case zu erproben, werden wir in einem der nächsten Ausbaustufen des Holodecks die Integration von CAD- oder BIM-Daten ermöglichen, die für die Teilnehmer:innen eines Meetings in 3D visualisiert werden und dann Maschinen, Installationen, Bauteile oder Produkte anfass- und erlebbar machen. Dies ist besonders in den Bereichen Design, Maschinenbau und Architektur interessant.

High Tech unter der Haube

Eine besondere Herausforderung in allen virtuellen Räumen ist die Steuerung der Nutzerinteraktion. Es müssen alle Bewegungen der Teilnehmer:innen und ihr aktueller Aufenthaltsort im virtuellen Raum in Echtzeit und für alle Beteiligten synchron dargestellt, zusätzlich Sprache und gegebenenfalls Bilder in hoher Qualität und latenzarm übertragen werden. Im Sinne einer optimalen User Experience muss das deterministisch, also bezüglich Ursache und Wirkung vorhersehbar und innerhalb verständlicher physikalischer Modelle erfolgen. Besonders deutlich wird das in klassischen Online-Multiplayer-Spielen, die ohne eine performante Synchronisation schlicht nicht spielbar wären – oder für eine Menge frustrierter Nutzer:innen sorgen würden. Wir haben uns für Photon Industries als Technologie-Partner entschieden, mit deren Space Hub-Technologie wir alle Interaktionsmodelle innerhalb des Holodecks umsetzen.

Business Value für Unternehmen

Aber Hightech und Buzzwords hin oder her – am Schluss geht es ganz unabhängig vom aktuellen Hype rund um Metaverse und Co. um einen echten Business Value, der sich direkt bei den Nutzer:innen in den Prozessen rund um Mitarbeiter:innen, Partner:innen und Kund:innen manifestieren muss. Diesen Business Value zu identifizieren und im Rahmen eines initialen MVPs zu realisieren, ist die zentrale Aufgabe im Umgang mit den schönen, neuen Welten, die uns das Spatial Computing eröffnet.

Kontaktieren Sie uns

Wir können Sie in den Bereichen Strategieentwicklung, Ideation, Konzeption, UX, UI, Technologie, Entwicklung und Betrieb mit Rat und Tat unterstützen. Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie erste Fragen auf dem Weg zur eigenen XR-Anwendung unverbindlich und auf dem kurzen Dienstweg diskutieren möchten – wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Kontaktformular Nachricht
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflicht.
Zustimmung zum Datenschutz *

Kontaktieren Sie mich

Leiter Innovation und Business Development
Menü
×
Telefon

Sie sind auf der Suche nach einem Experten im Bereich App-Entwicklung? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

+41 58 520 98 00
×